Der April dieses Jahr ist doch sehr Sonnenlastig…
Licht- und Mediendesign in der Architektur. Planung und Realisation.
Lichtdesign, Architectural Lighting Design, Medienfassaden, Erneuerbare Energien, LED-Technik, Lichtkunst
6364
post-template-default,single,single-post,postid-6364,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.4.7,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,columns-4,qode-theme-ver-23.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.0,vc_responsive

Der April dieses Jahr ist doch sehr Sonnenlastig…

Der April dieses Jahr ist doch sehr Sonnenlastig…

Eigentlich hatten wir gehofft 1,55 MWh selbstgemachten Biostrom von unserem Dach zu erhalten. Mit 2,09 MWh liegen wir heute, am 22. April, bereits 34,83% über den Erwartungen.

Der Bedarf der LightLife, mit allen Arbeitsplätzen, Energiespeicher und Betankung des Elektroautos liegt bei durchschnittlich 53,67 kWh/Tag.

Sprich, für die 22 Tage ein Bedarf von 1,18 MWh, womit wir bereits jetzt beinah eine Megawattstunde zu viel Strom produziert haben, welcher derzeit noch eingespeist werden muss.

Wer heute noch mehr als 13 Ct./kWh für risikobehafteten Strom aus Kohle- oder Atomkraftwerken zahlt, ist wirklich selbst schuld. Selbstgemachter Biostrom, generiert über die eigene Solaranlage ist durchschnittlich für 9 Ct. bis 13 Ct./kWh erhältlich.

Auch als Geldanlage ist eine Solaranlage nicht zu verachten, wie die Kollegen der Priogo AG gerade für Privathaushalte ausgerechnet haben. Bei Sparbüchern, Festgeldanlagen und Staatsanleihen sind die Zinsen mit ca. 0,25% nahezu verschwindend gering. Mit Investitionen in Aktien könnten die Renditen deutlich höher ausfallen, allerdings ist bei den aktuellen Höchstständen ein Absturz der Werte nicht unwahrscheinlich.

Mit einer Solaranlage legt man sein Geld sozusagen auf das eigene Dach, wo man es nebenbei auch täglich sehen kann. Also eine sichere und ertragreiche Investition. Und im direkten Vergleich mit selbstgezogenen Erdbeeren auch deutlich bequemer.

Kein Umgraben, kein Unkraut jäten, bei der Ernte nicht bücken, usw. Die Anlage einfach auf das Dach montieren lassen, und mindestens 20 Jahre lang Freude und natürlich Biostrom genießen.

Alles nicht zu gauben? Besuchen Sie uns auf einen Kaffee und schauen Sie selbst…

Aktuelle Messdaten zu unserer Anlage können Sie hier einsehen.

No Comments

Post A Comment